DE
 

26.05.2011

SUBSTITUTES

Necessity is the mother of invention.

Während des DMY Berlin 2011 beginnt in der Galerie berlin-weekly die Ausstellung 'Substitutes - Necessity is the mother of invention' in der DING3000 mit einem Beitrag vertreten ist.

Der Flaschenöffner ist wahrscheinlich das bekannteste Beispiel für einen Gegenstand, der oft benötigt wird, aber in der entscheidenen Situation selten zur Hand ist. In diesen Situationen entscheidet die Kreativiät des Suchenden darüber, welcher Ersatz zum Einsatz kommt.

In der von Stefanie Seidl und Fabian Baumann konzipierten Ausstellung werden die persönlichen 'Substitutes' von 40 ausgewählten Designern, Künstlern und Architekten neben den Gegenständen präsentiert, die Sie ersetzen. Als Paare erzählen Sie dem Betrachter ihre Geschichte.

1.6. - 28.6.2011, Vernissage 3.6.2011, 19 h
Galerie berlin-weekly, Linienstrasse 160, Berlin Mitte
> berlin-weekly.com

Mit dabei: Adam+Harborth, Anna Henkel Donnersmarck, Anonymus, Ari Versluis, Axel Kufus, Beat Karrer, Böttcher+Henssler, Cityförster, Clemence Seilles, DING3000, E27, Ernst Gamperl, Factor Design, Formfjord, Jerszy Seymour, Johanna Dehio, Jörg Hundertpfund, Jule Witte, Lisa Kersch, LlotLlov, Mark Braun, Mathias Hahn, Osko+Deichmann, Petrmayr, Sebastian Bieniek, Sosa Architekten, Stephane Barbier Bouvet, Stefanie Seidl, Swetlana Heger, Tobias Becker, Tom Lynham, Uli Budde, Valentino Griscioli, Werner Aisslinger, Yoske Nishiumi.

Share |

NEWSLETTER




DING3000 ON FACEBOOK

DING3000 ON TWITTER