DE
 

CONCEPT1865

Konzept e-Bike

Material: 24 BASF performance materials
Radgröße: 39 und 24 Zoll
Jahr: 2013

Für BASF
> BASF.com

CONCEPT1865 by DING3000 for BASFKlicken um Bild zu vergrößern

DING3000 entwirft E-Veloziped aus hi-tech Kunststoffen

Es hat unterschiedliche Radgrößen und ist das erste Pedalrad der Geschichte: das Veloziped. Jetzt hat DING3000 zusammen mit der BASF das Rad aus dem 19. Jahrhundert als modernes E-Bike nachgebaut. Warum eigentlich?

Mit dem "Concept 1865" reisen wir zurück in das Jahr 1865, dem Gründungsjahr der BASF. Und damit in eine Zeit, in der die hölzerne Laufmaschine des Karl Drais erstmals Pedale erhielt und mit dem Veloziped die weltumspannende Erfolgsgeschichte des Fahrrads begann. Als Hommage an diese Ära der Technikbegeisterung und der Experimentierfreude stellen sich DING3000 und BASF einem einzigartigen Gedankenexperiment und fragen:
Wie hätte das erste Pedalrad ausgesehen, wenn den Fahrradpionieren moderne Werkstoffe von heute zur Verfügung gestanden hätten?

  • Bild: BnF

Gemeinsam mit BASF entwickelte DING3000 das E-Veloziped "Concept 1865" als einen voll fahrbereiten Prototypen mit Elektroantrieb und 24 zum Teil hochinnovativen Polymer-Anwendungen wie z.B. lagerfreien Vollkunststoffpedalen aus Ultrason® oder leichten und pannensicheren Infinergy® Reifen.

DING3000 will mit dem Entwurf natürlich nicht "das Rad neu erfinden". Unter dem Motto "Rethinking Materials" dient das ungewöhnliche E-Bike vielmehr als Einladung an die Kunden der BASF, gemeinsam mit dem Unternehmen neue Anwendungen und Produktideen auf Basis moderner Kunststoffe zu entwickeln und - so wie die Fahrradpioniere zu ihrer Zeit - Gewohntes in Frage zu stellen und Neues zu schaffen.

Weitergehende Informationen zur Geschichte des Velozipeds, zu Details des Bike-Entwurfs und den eingesetzten Materialien können Sie der Broschüre entnehmen:

> Download PDF: Concept 1865 - Rethinking Materials Broschüre

Unser Partner Nord Nord hat einen Imagefilm produziert, der unser Gedankenexperiment in bewegte Bilder fasst und das E-Veloziped in Action zeigt.

CONCEPT1865 by DING3000Klicken um Bild zu vergrößern
Charakteristisch für die Velozipede waren die vergrößerten Vorderräder, die einem besseren Übersetzungsverhältnis dienten. Der moderne Velozipedist wird allerdings durch einen Elektroantrieb unterstützt.
CONCEPT1865 by DING3000 for BASFKlicken um Bild zu vergrößern
In die Gabeln eingelegte Lichtleiter mit versteckter LED-Einspeisung machen herkömmliche Beleuchtungssysteme überflüssig.
Klicken um Bild zu vergrößern
CONCEPT1865 pedal with crankKlicken um Bild zu vergrößern
Die Kurbel aus Ultramid® D trotzt hohen Belastungen, etwa beim Aufsteigen oder bei einer Bergfahrt. Durch den Einsatz von Ultrason® konnten Vollkunststoff-Pedale aus einem Stück und ganz ohne Kugellager realisiert werden.
CONCEPT1865 tireKlicken um Bild zu vergrößern
Infinergy® ist das erste expandierte thermoplastische Polyurethan. Es ist leicht, haltbar und sehr elastisch, außerdem verfügt es über ein exzellentes Rückstellvermögen.
CONCEPT1865 sadleKlicken um Bild zu vergrößern
Zieht man hinten in der Griffmulde an dem federnd gelagerten Schieber, wird der Sattel entriegelt und kann abgenommen werden. Für ausgezeichneten Federungskomfort stützt sich der Sattel des Concept 1865 auf ein Cellasto®-Federelement.
CONCEPT1865 detachable sadleKlicken um Bild zu vergrößern
Dezente Kraft: Im Inneren des abnehmbaren Sattels ist der Akku für den Elektroantrieb versteckt. Zum Aufladen nimmt man den Sattel mit in die Wohnung. So bleibt er trocken, sauber und warm.
CONCEPT1865 by DING3000 for BASFKlicken um Bild zu vergrößern
Bremsleitungen aus Elastollan® weisen ein optimales Berstdruckverhalten auf, sind hoch verschleißfest und ermöglichen enge Biegeradien, die insbesondere beim Verlegen am Fahrrad von Vorteil sind. Das transparente Material erlaubt darüber hinaus den Blick auf das Öl im Inneren, was der einfachen Sichtkontrolle bezüglich blasenfreier Befüllung und somit sicherem Bremsverhalten dient. Mit dem eingefärbten Öl konnte zudem ein farblicher Akzent gesetzt werden.
CONCEPT1865 rear wheelKlicken um Bild zu vergrößern
Unauffällige Hilfe: Ein 250W-Elektromotor ist in die Hinterradfelge formal integriert und sorgt für eine dezente Unterstützung.
Klicken um Bild zu vergrößern
Felgen aus thermoplastischem Kunststoff bieten nicht nur eine enorme Designfreiheit. In Großserie gefertigt, könnten sie künftig eine kostengünstige Alternative zu Metallfelgen darstellen.
CONCEPT1865 by DING3000Klicken um Bild zu vergrößern
Download PDF der Broschüre
Weitere Informationen zu den einzelnen Materialien gibt es in der Broschüre. Einfach auf das Bild klicken um den Download zu starten.

Das Concept 1865 - Rethinking Materials Projekt wurde mit folgenden Projektpartnern realisiert:

Idee, Entwurf, Konstruktion, Planung und Projektmanagement
DING3000 PRODUCT DESIGN

Assistenz
Peter Kraft Design - peterkraft.info

Konstruktionsberatung
Thomas Mertin - thm-carbon.de
Stefan Stark - sts-bike-design.de

Ausführungsplanung und Umsetzung
FVK-Bauteile:
THM Faserverbund-Technologie GmbH - thm-carbon.de
Gießteile:
rpm rapid product manufacturing GmbH - rpm-factories.de
Modellbau:
Grüne Modellbau - gruene-modellbau.de
Sattelpolsterung:
Susan Jäger - polsterei-jaeger.de

Grafik, Text, Fotografie und Film
Grafik:
Stapelberg&Fritz Büro für Gestaltung, Roman Heinrich - stapelbergundfritz.com
Text:
Petra Schmidt - psaboutdesign.com
Fotografie:
Rafael Krötz - rafaelkroetz.de
Film:
Nord Nord - nordnord.tv

Ausrüstung, Teile und Beratung
Griffbeschichtung:
Bomix - bomix.com
Bremse:
BrakeForceOne - brakeforceone.com
Halbzeuge Sattelrastmechanik:
Gehr Kunststoffwerk GmbH - gehr.de
E-Technik:
Lutz Rother - bike-emotion.org
LED-Technik:
Mentor GmbH & Co. Präzisions-Bauteile KG - mentor-bauelemente.de
Rohlinge Bereifung:
Schaumaplast Nossen GmbH - schaumaplast.com
Vorderradnabe:
Star Candy components - facebook.com/starcandyinc

Share |